Taxi brannte lichterloh: Technischer Defekt Schuld am Flammeninferno

Velbert – Ein Taxi ist am Mittwoch in Velbert (Kreis Mettmann) in Flammen aufgegangen.

In Velbert-Mitte stand ein Taxi in Flammen. (Fotomontage)
In Velbert-Mitte stand ein Taxi in Flammen. (Fotomontage)  © Montage: Feuerwehr Velbert

Wie TAG24 bereits gestern berichtete, war die Feuerwehr gegen 9.30 Uhr auf der Rheinlandstraße in Velbert-Mitte eingetroffen, als sich der Brand schon auf zwei daneben stehende Fahrzeuge und die Fahrbahn ausgebreitete, wie die Polizei heute mitteilte.

Nach ersten Einschätzungen der Ermittlungen hat ein technischer Defekt am Taxi den Brand ausgelöst.

Sofort begannen die Einsatzkräfte mit den Löscharbeiten, konnten aber nicht verhindern, dass das Taxi vollständig ausbrannte.

Orangene Bänke stehen bald überall in Bonn: Das steckt dahinter
Nordrhein-Westfalen Orangene Bänke stehen bald überall in Bonn: Das steckt dahinter

Der Schaden an den anderen beiden Autos fiel dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehrleute geringer aus.

Verletzt wurde bei dem Einsatz zum Glück niemand. Der Gesamtschaden des Zwischenfalls beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

Die Feuerwehr musste die brennenden Autos mit Löschschaum ersticken. (Fotomontage)
Die Feuerwehr musste die brennenden Autos mit Löschschaum ersticken. (Fotomontage)  © Montage: Feuerwehr Velbert

Für die Feuerwehr war der Einsatz nach knapp drei Stunden beendet.

Aktualisiert, 28. April, 10 Uhr

Titelfoto: Montage: Feuerwehr Velbert

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: