Viel Sonne und Lockerungen: Gaststättenverband hofft auf volle Innenstädte

Düsseldorf - Viel Sonne und gelockerte Corona-Regeln könnten am Wochenende in Nordrhein-Westfalen viele Menschen in die Innenstädte locken.

Volle Innenstädte am Wochenende? Der Gaststättenverband Dehoga rechnet damit, dass die Angebote von Restaurants und Cafés bei besserem Wetter stärker genutzt werden. (Symbolfoto)
Volle Innenstädte am Wochenende? Der Gaststättenverband Dehoga rechnet damit, dass die Angebote von Restaurants und Cafés bei besserem Wetter stärker genutzt werden. (Symbolfoto)  © Frank Rumpenhorst/dpa

Der Gaststättenverband Dehoga rechnet damit, dass die Angebote von Restaurants und Cafés bei besserem Wetter stärker genutzt werden, wie ein Sprecher mitteilte.

Und nach gutem Wetter sieht es tatsächlich aus. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes kann sich NRW am Samstag und Sonntag auf viel Sonne und Temperaturen bis zu 22 Grad freuen. Es bleibt weitgehend trocken, nur im Osten des Landes kann es ab und an regnen.

Passend zum schönen Wetter am Wochenende, tritt am Freitag zudem die aktualisierte Corona-Schutzverordnung der Landesregierung in Kraft. In Kommunen mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 wird Einkaufen im gesamten Einzelhandel ohne vorherigen negativen Corona-Test wieder möglich.

Voraussetzung ist, dass der Wert in den jeweiligen Gebieten fünf Werktage unter 100 liegt. Ab dem übernächsten Tag kann dann die Öffnung greifen.

Ausflugsschiffe legen endlich wieder ab

Panoramafahrten auf dem Rhein: In Köln starten die Schiffe vom 3. Juni an. Fahrgäste müssen getestet, genesen oder geimpft sein. (Archivfoto)
Panoramafahrten auf dem Rhein: In Köln starten die Schiffe vom 3. Juni an. Fahrgäste müssen getestet, genesen oder geimpft sein. (Archivfoto)  © Roberto Pfeil/dpa

Wirte können bei einer Inzidenz unter 100 ihre getesteten Gäste draußen empfangen. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 bis 50 gilt: außen ohne Test, drinnen mit.

"Wir begrüßen, dass in bestimmten Bereichen keine Testpflicht mehr im Außenbereich der Gastronomie besteht", sagte der Sprecher der Dehoga. Zudem sei perspektivisch wichtig, dass auch die Innenräume immer weiter geöffnet würden, um den Andrang der Menschen zu entzerren.

Die Lockerungen lassen nicht nur einen Innenstadt-Bummel zu, auch ein Ausflug aufs Schiff ist am Wochenende möglich. Die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt GmbH teilte am Donnerstag mit, dass die "MS Loreley" in Düsseldorf bereits von Samstag an die Leinen löst und Panoramafahrten anbietet.

In Köln starten die Schiffe vom 3. Juni an. Fahrgäste müssen getestet, genesen oder geimpft sein.

Die Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen, lag am Donnerstag in NRW nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 46,2. Kein einziger der 53 Kreise und kreisfreien Städte lag noch über der 100er-Schwelle.

Titelfoto: Frank Rumpenhorst/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0