Viel weniger Kirchenaustritte im Corona-Jahr 2020, auch im Erzbistum Köln!

Von Christoph Driessen

Düsseldorf - Im vergangenen Jahr sind in Nordrhein-Westfalen deutlich weniger Menschen aus der Kirche ausgetreten - sogar im Erzbistum Köln.

Im vergangenen Jahr haben 89.694 Katholiken in Nordrhein-Westfalen ihrer Kirche den Rücken gekehrt. (Symbolbild)
Im vergangenen Jahr haben 89.694 Katholiken in Nordrhein-Westfalen ihrer Kirche den Rücken gekehrt. (Symbolbild)  © picture alliance / dpa

Wie das größte deutsche Bistum am Mittwoch mitteilte, kehrten 2020 in seinem Einzugsgebiet 17.281 Katholiken der Kirche den Rücken. 2019 waren es 24.298 gewesen.

Die Vertrauenskrise um Kardinal Rainer Maria Woelki (64) hatte sich erst Ende 2020 entfaltet und dürfte vor allem im laufenden Jahr zu Buche schlagen.

Bereits im Januar hatte das Justizministerium in Düsseldorf mitgeteilt, dass 2020 weniger Menschen aus der Kirche ausgetreten seien als 2019.

Im vergangenen Jahr habe es in NRW insgesamt 89.694 Kirchenaustritte gegeben, 2019 seien es noch 120.188 gewesen.

Titelfoto: picture alliance / dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: