Wegen Handys: Dieb brettert mit Mercedes in Laden und lässt Auto zurück

Duisburg - Die Polizei sucht Zeugen, nachdem ein Mann mit einem Transporter in einen Handy-Laden gebrettert ist.

Die Polizei sucht nach dem dreisten Dieb in Duisburg (Symbolbild).
Die Polizei sucht nach dem dreisten Dieb in Duisburg (Symbolbild).  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Bereits am Freitagmorgen gegen 7.45 Uhr sei der Unbekannte mit einem Mercedes-Benz in der Duisburger Altstadt auf der Straße Kuhtor in einen Handy-Laden gefahren, wie die Polizei am heutigen Dienstag mitteilte.

Offenbar handelte es sich dabei aber nicht um einen Unfall. Der Mann stieg nämlich aus, klaute einige Smartphones und floh anschließend zu Fuß!

Der Täter wurde wohl nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten noch kurz von einem Radfahrer aufgehalten und in ein Gespräch verwickelt. Doch der Radler ließ den Mann nur kurze Zeit später gehen und fuhr einfach weiter.

Trübe Aussichten: Dichte Wolken über NRW, vereinzelt wieder Gewitter möglich
Nordrhein-Westfalen Trübe Aussichten: Dichte Wolken über NRW, vereinzelt wieder Gewitter möglich

Polizisten stellten später den Van sicher und informierten den Chef des Geschäfts.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen des besonders dreisten Diebstahls.

Polizei fahndet nach Einbrecher und sucht Zeugen des Vorfalls

Die Ermittler suchen Zeugen des Einbruchs, die den Mann gesehen haben könnten.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • muskulös
  • trug ein Baseball-Cap
  • mit Mund-Nasen-Schutz im Gesicht
  • graue Jacke
  • blaue Hose.

Wer den beschriebenen Mann gesehen hat oder ihn anhand der Beschreibung erkennt, soll sich an die Polizei (0203/2800) wenden. Für die Beamten ist "insbesondere der Radfahrer von Interesse", wie sie mitteilten.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: