Wetter in NRW wenig "hyggelig": Nasse und kalte Tage im Anflug

Essen - Regen, Schauer und kurze Gewitter: Der Dienstag in Nordrhein-Westfalen wird nass und kalt.

In den nächsten Tagen sollte der Regenschirm bei Outdoor-Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen nicht vergessen werden.
In den nächsten Tagen sollte der Regenschirm bei Outdoor-Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen nicht vergessen werden.  © Hauke-Christian Dittrich/dpa

In den Hochlagen und bei Gewitter können außerdem starke Windböen auftreten, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Die Höchsttemperaturen liegen bei zehn bis 13 Grad, im Bergland bei fünf bis neun Grad.

Auch die Nacht zum Mittwoch wird stark bewölkt und regnerisch, die Temperaturen sinken auf fünf bis acht Grad.

Wölfe vermehren sich in NRW: Land investiert viele Millionen Euro für Herdenschutz
Nordrhein-Westfalen Wölfe vermehren sich in NRW: Land investiert viele Millionen Euro für Herdenschutz

Der Mittwoch bleibt bewölkt, im Verlauf des Tages klart es aber auf. Gebietsweise sind Schauer und kurze Gewitter möglich.

Die Temperaturen liegen wie am Vortag bei maximal zehn bis 13 Grad, in den Hochlagen bei sechs bis neun Grad.

Titelfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: