Wetter in NRW: Nach der Hitze kommt der Regen

Essen – Zum Abschluss des langen Wochenendes erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) zwei sommerliche Tage in NRW, bevor vermehrt Wolken aufziehen.

Ab Mittwoch muss in NRW mit Schauern gerechnet werden.
Ab Mittwoch muss in NRW mit Schauern gerechnet werden.  © 123RF/Katarzyna Białasiewicz

An diesem Montag werden Temperaturen von bis zu 28 Grad erwartet.

Auch am Dienstag soll es den Angaben nach heiß bleiben: Dann sind der Prognose zufolge sogar 30 Grad drin, in den höheren Lagen der Mittelgebirge bis zu 23 Grad, wie es am Montagvormittag hieß.

Ab Mitte der Woche erwarten die Wetter-Experten dann nicht mehr ganz so freundliche Bedingungen: Am Mittwoch ziehen vermehrt Wolken auf, vereinzelt kann es Schauer geben. 

Die Temperaturen sollen aber immer noch bis zu 27 Grad erreichen. Im Bergland könnte es laut DWD Gewitter mit stürmischen Böen und Starkregen geben.


Ab der Nacht zum Donnerstag werden dann immer mehr Wolken und der von vielen Gärtnern ersehnte Regen erwartet.

Titelfoto: 123RF/Katarzyna Białasiewicz

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0