Zahl der Klassen-Wiederholer im Corona-Schuljahr 2020/21 halbiert

Wiesbaden/Düsseldorf - Während der Corona-Pandemie haben in Nordrhein-Westfalen nur etwa halb so viele Kinder eine Klassenstufe wiederholt wie im Jahr zuvor.

Mit durchschnittlich 23,5 Schülerinnen und Schülern pro Klasse hat NRW die größten Grundschulklassen in Deutschland.
Mit durchschnittlich 23,5 Schülerinnen und Schülern pro Klasse hat NRW die größten Grundschulklassen in Deutschland.  © picture alliance / Marijan Murat/dpa

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lag das unter anderem an veränderten Versetzungsregelungen. Etwa 15.400 Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen in NRW wiederholten im Schuljahr 2020/21 eine Klasse - ein Jahr zuvor waren es noch etwa 32.200.

Damit sank die Quote der Wiederholer in Nordrhein-Westfalen von 2,2 Prozent im Schuljahr 2019/20 auf zuletzt 1 Prozent. Im bundesweiten Vergleich war die Quote mit 0,9 Prozent nur in Berlin niedriger.

Deutschlandweit wiederholten im vergangenen Schuljahr rund 1,4 Prozent aller Schulkinder eine Klasse - entweder freiwillig oder weil sie nicht versetzt wurden.

Vermisste Rentnerin aus Bad Honnef tot aufgefunden
Nordrhein-Westfalen Vermisste Rentnerin aus Bad Honnef tot aufgefunden

Mit durchschnittlich 23,5 Schülerinnen und Schülern pro Klasse hat Nordrhein-Westfalen die größten Grundschulklassen in Deutschland.

Im Schuljahr 2020/2021 hatten die Klassen an Grundschulen bundesweit im Schnitt 21 Schülerinnen und Schüler.

Titelfoto: picture alliance / Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: