Zweite Amtszeit in Aussicht: CDU-Fraktion in NRW nominiert Kuper als Landtagspräsidenten

Düsseldorf - Die CDU-Fraktion in Nordrhein-Westfalen hat André Kuper (61) erneut zum Landtagspräsidenten nominiert.

Seit dem 1. Juni 2017 ist André Kuper (61) als NRW-Landtagspräsident tätig. Nun kann er sich berechtigte Hoffnungen auf eine zweite Amtszeit machen.
Seit dem 1. Juni 2017 ist André Kuper (61) als NRW-Landtagspräsident tätig. Nun kann er sich berechtigte Hoffnungen auf eine zweite Amtszeit machen.  © Guido Kirchner/dpa

Dies sei in der Fraktionssitzung am heutigen Dienstag einstimmig beschlossen worden, sagte eine Sprecherin der Fraktion.

Der 61-Jährige hat das protokollarisch höchste Amt im Land seit 2017 inne. Gewählt wird der Landtagspräsident in der konstituierenden Sitzung am 1. Juni.

Traditionell steht der stärksten Fraktion das Vorschlagsrecht zu. Die CDU hatte die Landtagswahl am 15. Mai klar gewonnen.

Bonns Beethoven-Denkmal steht wieder auf dem Sockel: Restaurator machte einige Entdeckungen
Nordrhein-Westfalen Bonns Beethoven-Denkmal steht wieder auf dem Sockel: Restaurator machte einige Entdeckungen

Nach der aktuell gültigen Geschäftsordnung des Landtages hat der Landtagspräsident drei Stellvertreter. Diese Ämter hatten in der abgelaufenen Legislaturperiode Abgeordnete von SPD, Grünen und FDP inne.

Der Vorschlag der AfD-Fraktion war 2017 gescheitert. Wen die Fraktionen als künftige Stellvertreter des Landtagspräsidenten nominieren wollen, ist noch offen.

Der Landtagspräsident ist der höchste Repräsentant des Landtags. "Er wahrt die Rechte des Parlaments, vertritt es nach außen, führt dessen Geschäfte, leitet die Plenarsitzungen und steht an der Spitze der Landtagsverwaltung", heißt es in einer Übersicht zu seinen Funktionen und Aufgaben.

Er wird für die Dauer der Legislaturperiode gewählt und soll überparteilich wirken.

Titelfoto: Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: