Das wird aus dem historischen Wasserturm auf Borkum

Borkum - Im historischen Wasserturm der ostfriesischen Insel Borkum entsteht ein neues Wasser-Museum.

Der historische Wasserturm der ostfriesischen Insel Borkum soll wieder mit Leben gefüllt werden.
Der historische Wasserturm der ostfriesischen Insel Borkum soll wieder mit Leben gefüllt werden.  © Sina Schuldt/dpa

Der Verein Watertoorn Börkum will in dem 30 Meter hohen Turm auf sechs Ebenen künftig etwa über die Trinkwassergewinnung auf der Insel, den Bädertourismus und die Geschichte des Wasserturms von 1900 informieren.

Der Verein hatte sich ab 2007 für den Erhalt des damals maroden Baudenkmals eingesetzt und seitdem Spenden und Fördermittel über rund drei Millionen Euro eingeworben.

"Das Ziel war es immer, den Wasserturm mit Leben zu füllen", sagte Werner Tapper, Vorsitzender des Vereins Watertoorn Börkum.

Auf Norderney gestrandetes "Geisterschiff" kommt nicht von Insel los
Nordsee Auf Norderney gestrandetes "Geisterschiff" kommt nicht von Insel los

Nachdem der Turm in den vergangenen Jahren von außen komplett saniert wurde, läuft nun der Innenausbau. Zudem entsteht unterhalb des Turmes ein "Waterhuus" mit einem Wasserlabor und einem Seminarraum.

Im Herbst will der Verein den Wasserturm und das Waterhuus feierlich eröffnen und für Insulaner und Gäste wieder zugänglich machen.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Nordsee: