Schlechter Scherz? Ortsschilder in Ostfriesland sorgen für Verwirrung

Veenhusen - Unbekannte haben in der ostfriesischen Gemeinde Moormerland im Ortsteil Veenhusen gleich drei gelbe Ortsschilder abmontiert und mit Ortsschildern aus Emden ersetzt.

Auf dem Ortsschild steht statt "Veenhusen" nun "Emden" in der ostfriesischen Gemeinde Moormerland im Ortsteil Veenhusen.
Auf dem Ortsschild steht statt "Veenhusen" nun "Emden" in der ostfriesischen Gemeinde Moormerland im Ortsteil Veenhusen.  © Lars Klemmer/dpa

Offenbar seien "Scherzkekse" in der Gemeinde im Landkreis Leer (Niedersachsen) unterwegs gewesen, sagte Jörg Lorenz, erster Gemeinderat in Moormerland, am Dienstag. "Wir sind schon dran und tauschen die Schilder nun wieder aus."

Bislang seien die Veenhusen-Schilder, die pro Stück rund 350 Euro kosten, noch nicht wieder aufgetaucht.

Eine Sprecherin der Polizeiinspektion Leer/Emden sagte, der Fall werde geprüft. Einzelheiten seien noch nicht bekannt.

Erster Kegelrobbenheuler der Saison ausgewildert: "Paul" in Nordsee entlassen
Nordsee Erster Kegelrobbenheuler der Saison ausgewildert: "Paul" in Nordsee entlassen

Ein Anwohner war in der Nacht zum Dienstag von Geräuschen geweckt worden. "Da standen zwei Personen auf einem Pkw und haben da irgendwas montiert", sagte er.

Als ein Auto kam, haben sich die insgesamt drei Menschen zunächst in einem angrenzenden Maisfeld versteckt.

Der Moormerländer nahm den Fall mit Humor: "Ich habe schon zum Nachbarn gesagt: Ich ziehe jetzt nach Emden, wir wollen uns dort anmelden."

Titelfoto: Lars Klemmer/dpa

Mehr zum Thema Nordsee: