Ab Mittwochmittag: Sturmflutwarnung für die Ostsee!

Lübeck - Sturmflutwarnung für die Ostsee: Ab Mittwochmittag werden an der gesamten Ostseeküste Wasserstände bis 1,20 Meter über mittlerem Wasserstand erwartet.

Für die gesamte Ostseeküste gibt es eine Sturmflutwarnung. (Archivfoto)
Für die gesamte Ostseeküste gibt es eine Sturmflutwarnung. (Archivfoto)  © Frank Molter/dpa

In der Lübecker und Wismarer Bucht und dem Greifswalder Bodden sind sogar Wasserstände bis 1,40 Meter über mittlerem Wasserstand möglich, wie das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie am Dienstag im Internet warnte. 

In der Kieler Bucht sowie westlich und östlich von Rügen sei mit bis zu 1,20 Metern über mittlerem Wasserstand zu rechnen, im kleinen Haff mit bis zu 0,85 Metern.

Sturmfluten an der deutschen Ostseeküste werden in vier Klassen eingeteilt: Als "Sturmflut" gilt ein Wasserstand von 1-1,25 Meter über mittlerem Wasserstand, als "mittlere Sturmflut" 1,25-1,50 Meter, als "schwere Sturmflut" 1,50-2 Meter und als "sehr schwere Sturmflut" mehr als 2 Meter über mittlerem Wasserstand.

In Lübeck gab es Ende März eine Sturmflut mit 1,57 Metern über mittlerem Wasserstand (TAG24 berichtete).

Damals trat das Wasser nach Polizeiangaben teilweise über die Ufer und überschwemmte Straßen.

Titelfoto: Frank Molter/dpa

Mehr zum Thema Ostsee:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0