Kreislaufprobleme: Rentner aus Sachsen muss aus Ostsee gerettet und wiederbelebt werden

Von Winfried Wagner

Graal-Müritz - Das war knapp! Urlauber und Rettungskräfte haben einen Rentner in Graal-Müritz (Landkreis Rostock) aus der Ostsee retten und wiederbeleben können.

Ein DLRG-Retter schaut durch ein Fernglas auf die Ostsee hinaus. (Symbolbild)
Ein DLRG-Retter schaut durch ein Fernglas auf die Ostsee hinaus. (Symbolbild)  © Frank Molter/dpa

Der Vorfall ereignete sich am Dienstagabend am Strand in der Nähe eines Campingplatzes, wie Andre Rieckhoff als Leiter der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Graal-Müritz am Mittwoch sagte.

Der 80-jährige Badegast aus Sachsen habe beim Schwimmen vermutlich Kreislaufprobleme gehabt.

Urlauber hätten ihn aus dem Wasser gezogen und mit Reanimation begonnen, sechs Helfer der DLRG Wasserrettung hätten ihn wiederbeleben und stabilisieren können, dann kam er in eine Klinik.

Am Dienstag war es an der Luft zwischen 25 und mehr als 30 Grad warm.

Titelfoto: Frank Molter/dpa

Mehr zum Thema Ostsee: