"Tag der Seenotretter": Interessierte können digital teilnehmen

Bremen - Alle Jahre wieder: Zum "Tag der Seenotretter" lädt die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) stets am letzten Sonntag im Juli ein.

Am 25. Juli lädt die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zum "Tag der Seenotretter" ein. (Symbolfoto)
Am 25. Juli lädt die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zum "Tag der Seenotretter" ein. (Symbolfoto)  © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Zehntausende Menschen besichtigen dann in der Regel an Nord- und Ostsee die Stationen. Pandemiebedingt wird es dieses Mal aber so wie im vergangenen Jahr wieder bei einem digitalen Angebot bleiben. Gezeigt wird ein eigens produzierter einstündiger Film über die Arbeit der Seenotretter.

Zuschauende erleben das Training einer Freiwilligen-Crew und einen Seenotretter, der über die Nacht berichtet, in der er selbst aus Lebensgefahr gerettet wurde. Der Film soll ab Sonntag dauerhaft online abrufbar sein, sagte ein Sprecher.

Zudem werden um 11 Uhr und um 15 Uhr Aktionen zum Mitmachen angeboten: Online können Interessierte dabei sein, wenn es auf Helgoland an Bord des größten Seenotrettungskreuzers "Hermann Marwede" geht.

Neuer Klima-Report zeigt: So schlecht steht es um die Ostsee
Ostsee Neuer Klima-Report zeigt: So schlecht steht es um die Ostsee

In Zinnowitz auf Usedom wiederum können sie von Zuhause aus erleben, wie das Rettungsboot "Hecht" im Einsatz ist.

Für die digitale Teilnahme an den Terminen ist eine Voranmeldung bis eine Stunde vorher auf www.seenotretter.de/tds erforderlich.

Titelfoto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Mehr zum Thema Ostsee: