Verbrechen nach Badeunfall nicht ausgeschlossen: Obduktion soll Todesursache von Mädchen (10) klären

Travemünde - Nach dem Badetod einer Zehnjährigen in Lübeck-Travemünde suchen die Ermittler nach der Ursache.

Die Zehnjährige war am Sonnabend in der Ostsee in Lübeck-Travemünde ertrunken. (Symbolbild)
Die Zehnjährige war am Sonnabend in der Ostsee in Lübeck-Travemünde ertrunken. (Symbolbild)  © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Um den Unfallhergang zu rekonstruieren, habe die Staatsanwaltschaft die Obduktion des Kindes angeordnet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Der Leichnam des Mädchens sei am Wochenende in die Lübecker Rechtsmedizin gebracht worden.

Dort solle geklärt werden, ob ein Fremdverschulden am Tod des Kindes in Betracht komme, sagte eine Polizeisprecherin.

Die Zehnjährige war am Sonnabend in der Ostsee in Lübeck-Travemünde ertrunken.

Titelfoto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Mehr zum Thema Ostsee: