Pilzsammler entdecken Überreste von vermisster Frau: Ermittlungen laufen weiter

Büchenbeuren - Nach dem Fund der sterblichen Überreste einer seit Jahren vermissten Frau im Rhein-Hunsrück-Kreis laufen die Ermittlungen weiter.

Pilzsammler entdeckten die Überreste der Frau im Wald.
Pilzsammler entdeckten die Überreste der Frau im Wald.  © Bodo Schackow/ZB/dpa

Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag sagte, ist sowohl die Spurensicherung vor Ort als auch die rechtsmedizinische Untersuchung noch nicht abgeschlossen.

Die sterblichen Überreste der Frau hatte ein Pilzsammler im Wald bei Büchenbeuren entdeckt. Anhand eines Gebissabgleichs konnte die Frau nach den Angaben der Staatsanwaltschaft identifiziert werden. Die Todesursache steht laut Staatsanwaltschaft weiterhin nicht fest.

Birgit A. war vor fünfeinhalb Jahren am Flughafen Hahn verschwunden. Die 54-Jährige aus dem nordrhein-westfälischen Lohmar (Rhein-Sieg-Kreis) hatte am Karsamstag 2015 ihre Arbeitsstätte verlassen, war aber nie zu Hause angekommen. 

Ihr Mann erstattete Vermisstenanzeige. Die Polizei fahndete unter anderem mit Spürhunden und Hubschraubern nach der Frau. 

Ihr Wagen wurde mehrere Tage nach ihrem Verschwinden auf einem Parkplatz im nahen Lautzenhausen von einem Zeugen entdeckt.

Titelfoto: Bodo Schackow/ZB/dpa

Mehr zum Thema Rheinland-Pfalz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0