Blutüberströmter Mann wirft Fragen auf: Was ist geschehen?

Von Maurice Göbel

Riegelsberg - An einer Tennisanlage in Riegelsberg (Regionalverband Saarbrücken) ist ein Betrunkener blutüberströmt mit einer Platzwunde am Kopf gefunden worden.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein (Symbolfoto).
Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein (Symbolfoto).  © picture alliance/dpa

Woher die Verletzungen stammen, sei noch unklar, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der 38-Jährige mit Wohnsitz in Frankreich, der am Mittwochabend gegen 23 Uhr von einer Frau entdeckt worden war, gab an, mit Bekannten in Luxemburg unterwegs gewesen zu sein.

Dort sei er zu Fall gekommen und dann bis nach Riegelsberg gelaufen.

Vater legt mit Söhnen Steine auf Bahnschienen: Als der Zug kommt, geht die Aktion nach hinten los
Saarland Vater legt mit Söhnen Steine auf Bahnschienen: Als der Zug kommt, geht die Aktion nach hinten los

Sanitäter begutachteten die Platzwunde und gehen davon aus, dass sie nicht durch einen Sturz verursacht worden sein kann - sondern wohl durch einen Schlag mit einem scharfkantigen Gegenstand.

"Der Mann blieb jedoch bei seiner Version", hieß es weiter.

Er wurde in eine Klinik gebracht. Bei ihm wurden 1,9 Promille gemessen. Sein T-Shirt war komplett zerrissen.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Titelfoto: picture alliance/dpa

Mehr zum Thema Saarland: