Er hielt ihn fest, nahm dann das Portemonnaie: 16-Jähriger in Magdeburg ausgeraubt

Magdeburg - Am Hauptbahnhof in Magdeburg ist am frühen Montagabend ein 16-Jähriger von einem Unbekannten angegriffen und beraubt worden.

Der Unbekannte soll den Jungen festgehalten und währenddessen nach seinem Portemonnaie durchsucht haben. (Symbolbild)
Der Unbekannte soll den Jungen festgehalten und währenddessen nach seinem Portemonnaie durchsucht haben. (Symbolbild)  © Jaromír Chalabala/123RF

Der Junge hatte gegen 17.15 Uhr einen Freund zum Bahnsteig begleitet, so die Polizei am Dienstag. 

Als der Freund im Zug saß, wollte sich der Junge wieder auf den Heimweg machen. In diesem Moment wurde er jedoch von einer männlichen Person angegriffen und gewaltsam festgehalten.

Währenddessen soll der Täter die Taschen des 16-Jährigen durchsucht haben. Dabei stieß er auf dessen Portemonnaie, nahm dieses samt Inhalt an sich. Daraufhin machte sich der Unbekannte aus dem Staub.

Der Junge blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Polizei hat indes bereits die Ermittlungen zu dem Fall gestartet und bittet Zeugen um Hilfe. Der Täter wird dabei wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,80 Meter groß
  • schlanke Gestalt
  • südländischer Typ
  • schwarz gekleidet, Kapuzenshirt, Tuch vor dem Mund.

Wenn Ihr Hinweise zu der Tat geben könnt, wendet Euch an das Polizeirevier Magdeburg unter 03915463295.

Titelfoto: Jaromír Chalabala/123RF

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0