19-Jähriger von fünf Männern in eigener Wohnung mit Pistole und Messer bedroht!

Merseburg - Ein 19-Jähriger aus Merseburg wurde in den vergangenen Tagen gleich zweimal in seiner eigenen Wohnung überfallen.

Am Abend nach dem ersten Überfall erstattete der junge Mann Anzeige bei der Polizei. Am nächsten Tag musste er erneut die Beamten alarmieren. (Symbolbild)
Am Abend nach dem ersten Überfall erstattete der junge Mann Anzeige bei der Polizei. Am nächsten Tag musste er erneut die Beamten alarmieren. (Symbolbild)  © Jaromír Chalabala/123RF

Wie die Polizei berichtete, meldete sich der junge Mann bereits am Mittwochnachmittag bei der Behörde und erstattete Anzeige, weil fünf Männer in seine Wohnung eingedrungen waren, ihn mit einem Messer und einer Pistole bedroht und Geld gefordert hatten.

Obwohl der 19-Jährige den Räubern mehrere hundert Euro übergab, forderten diese mehr und begleiteten ihn zu einem nahen Geldinstitut, wo er nochmals mehrere hundert Euro abheben musste und diese an die Männer übergab. Danach flüchteten diese.

Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei erneut in die Wohnung des 19-Jährigen alarmiert, diesmal von einem Bekannten des jungen Mannes. Dieses Mal war eine einzelne Person in die Wohnung eingedrungen und hatte den 19-Jährigen und zwei weitere anwesenden Personen mit einer Pistole bedroht.

Die Polizei konnte den Mann, einen 20-Jährigen aus Syrien, im Treppenhaus aufgreifen und festnehmen. Er trug eine Schreckschusswaffe bei sich.

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Jaromír Chalabala/123RF

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0