23-Jähriger kommt nach Hause, doch dort wartet eine böse Überraschung auf ihn

Stendal - Am Donnerstagabend wurde ein 23-Jähriger auf seinem Nachhauseweg von seinem Nachbarn überrascht.

Ein 23-Jähriger wurde von seinem Nachbarn mit einem Messer angegriffen. Die Polizei ermittelt nun. (Symbolbild)
Ein 23-Jähriger wurde von seinem Nachbarn mit einem Messer angegriffen. Die Polizei ermittelt nun. (Symbolbild)  © dpa/Henning Kaiser

Gegen 20.10 Uhr kehrte er zu seiner Wohnung in der Grabenstraße in Stendal zurück. Dort direkt der erste Schock: Seine Wohnungstür war ausgehebelt und schließlich entfernt worden.

Doch nicht nur das: Sein 42-jähriger Nachbar wartete mit einem Messer auf ihn. Als der Geschädigte ihn konfrontierte, stach der Nachbar mit dem Küchenmesser wild um sich, das teilte das Polizeirevier Stendal mit.

Der 23-Jährige hatte Glück im Unglück, denn lediglich seine Jacke wurde durch den Angriff beschädigt, er selbst blieb unverletzt.

"Sonntag wird zum Arbeitstag?": Landtag debattiert über verkaufsoffene Sonntage
Sachsen-Anhalt "Sonntag wird zum Arbeitstag?": Landtag debattiert über verkaufsoffene Sonntage

Als die Attacke fehlgeschlagen war, rannte der 42-Jährige davon und konnte auch durch Fahndungsmaßnahmen der Polizei nicht gefunden werden.

Der Grund für die Gewalttat ist ungeklärt.

Es wird weiterhin nach dem Täter gesucht. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Titelfoto: dpa/Henning Kaiser

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: