59-jähriger Fahrer kracht gegen Baum und stirbt, dann geht das Auto in Flammen auf

Jerichower Land - Tragischer Unfall am heutigen Mittwochmittag auf der Landstraße 55 in Sachsen-Anhalt: Ein 59-Jähriger ist mit seinem Auto gegen einen Baum gekracht und gestorben, danach ging der Opel in Flammen auf.

Auf der L55 in Sachsen-Anhalt kam es zu einem tödlichen Unfall mit einem anschließendem Feuer. (Symbolbild)
Auf der L55 in Sachsen-Anhalt kam es zu einem tödlichen Unfall mit einem anschließendem Feuer. (Symbolbild)  © 123rf/Udo Herrmann

Wie die Polizei mitteilt, war der 59-Jährige gegen 13.30 Uhr zwischen Lindau (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) und Loburg (Landkreis Jerichower Land) unterwegs, als es zu dem Unglück kam.

In einer Linkskurve sei der Fahrer aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gefahren.

"Die Person verblieb leblos im Fahrzeug", so die Polizei.

Der Motor habe nach dem Unfall begonnen zu qualmen, daraufhin habe sich ein Feuer ausgebreitet und schließlich habe das gesamte Auto gebrannt.

Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen und bargen den 59-Jährigen. Bei dem Mann konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

Die Straße war mehrere Stunden lang voll gesperrt.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Titelfoto: 123rf/Udo Herrmann

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0