Helga Weyhe stirbt mit 98 Jahren: "Älteste Buchhändlerin Deutschlands" ist tot

Salzwedel - Die bekannte Buchhändlerin Helga Weyhe ist tot.

Helga Weyhe 2012 vor ihrer Buchhandlung in Salzwedel. (Archivbild)
Helga Weyhe 2012 vor ihrer Buchhandlung in Salzwedel. (Archivbild)  © Jens Wolf/dpa

Sie starb Anfang Januar im Alter von 98 Jahren in Salzwedel, wie ihre Familie und die Stadt am Dienstag bestätigten.

Trotz der Corona-Pandemie und ihres hohen Alters habe Weyhe bis zuletzt täglich in ihrem Buchladen gestanden. Weyhe war in der Region als "älteste Buchhändlerin Deutschlands" bekannt, eine offizielle Bestätigung gab es dafür jedoch nicht.

Weyhe war im Dezember 1922 in Salzwedel geboren und Ehrenbürgerin der Stadt. Nach Stationen unter anderem in Breslau und Wien begann sie ihre Arbeit in der Buchhandlung ihres Vaters und Großvaters. 1965 übernahm sie das Geschäft.

2017 erhielt sie den Sonderpreis des Deutschen Buchhandlungspreises für herausragende und langjährige Verdienste um den deutschen Buchhandel.

Trotz Corona-Krise und ihres hohen Alters stand Helga Weyhe laut Familie und Stadt bis zuletzt täglich in ihrem Buchladen. (Archivbild)
Trotz Corona-Krise und ihres hohen Alters stand Helga Weyhe laut Familie und Stadt bis zuletzt täglich in ihrem Buchladen. (Archivbild)  © Jens Wolf/dpa

Laut Polizei wurde die 98-Jährige am Montag in ihrer Wohnung über ihrem Laden in Salzwedel gefunden.

Da die Todesursache nicht festgestellt werden konnte, werde der Leichnam obduziert. Hinweise auf ein Fremdverschulden gab es den Angaben nach zunächst nicht.

Titelfoto: Jens Wolf/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0