Aggressiver Fahrgast versucht über Gleise vor der Polizei zu entkommen

Köthen/Magdeburg - Am Mittwochnachmittag kontrollierten Polizeibeamte im Zug einen Fahrgast, als dieser plötzlich aggressiv wurde.

Die Polizeibeamten kontrollierten einen Fahrgast, als dieser plötzlich aggressiv wurde. (Symbolbild)
Die Polizeibeamten kontrollierten einen Fahrgast, als dieser plötzlich aggressiv wurde. (Symbolbild)  © Christoph Soeder/dpa

Die Polizisten waren um 13 Uhr im Zug von Köthen nach Magdeburg (Sachsen-Anhalt) unterwegs. Als die Beamten den 32-jährigen Reisenden ansprachen, reagierte er sofort extrem gereizt.

Immer wieder beschimpfte der Mann die Polizisten, beleidigte sie und ihr Amt und ging sogar auf eine Polizistin los. Der Angriff konnte glücklicherweise durch die Beamten verhindert werden, das teilte die Bundespolizeiinspektion Magdeburg in einer Pressemeldung mit.

Der Grund für die Wut des Fahrgastes ist ungeklärt.

22 Gefangene frühzeitig entlassen? Weihnachtsamnestie macht's möglich
Sachsen-Anhalt 22 Gefangene frühzeitig entlassen? Weihnachtsamnestie macht's möglich

Am Bahnhof in Schönebeck versuchte er vor den Polizeibeamten zu flüchten und waghalsig über die Gleise zu entkommen.

Er konnte von einer Streife angehalten und auf die Dienststelle mitgenommen werden.

Der Mann erhält Anzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung und versuchter Körperverletzung.

Titelfoto: Christoph Soeder/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: