Aller guten Dinge sind vier? AfD schickt vierten Bewerber für Vizepräsidenten-Posten ins Rennen

Magdeburg - Die AfD-Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt nimmt mit dem Abgeordneten Christian Hecht (50) einen vierten Anlauf, um im Parlament einen Vizepräsidenten zu erhalten.

Die AfD ist mit 23 Abgeordneten im Landtag von Sachsen-Anhalt vertreten. (Symbolbild)
Die AfD ist mit 23 Abgeordneten im Landtag von Sachsen-Anhalt vertreten. (Symbolbild)  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Der gebürtige Halberstädter steht in der Sitzung im November zur Wahl. Das bestätigte die Fraktion auf Anfrage am Dienstag.

In der Oktobersitzung des Landtags war mit dem Abgeordneten Hagen Kohl bereits der dritte AfD-Bewerber in zwei Wahlgängen durchgefallen.

Die AfD-Fraktion wollte daraufhin ein drittes Mal über ihren Personalvorschlag abstimmen lassen. Die anderen fünf Fraktionen stimmten jedoch auf Antrag der schwarz-rot-gelben Koalition dafür, das Thema von der Tagesordnung zu nehmen.

36-jähriger nach Polizeieinsatz gestorben: Obduktion soll Klarheit bringen
Sachsen-Anhalt 36-jähriger nach Polizeieinsatz gestorben: Obduktion soll Klarheit bringen

Zuvor hatten schon die vorgeschlagenen Kandidaten Matthias Büttner aus Staßfurt und Matthias Lieschke bei den anderen Fraktionen keine Zustimmung gefunden.

Die AfD stellt 23 von 97 Abgeordneten im Parlament und ist bei der Wahl auf die Unterstützung aus anderen Fraktionen angewiesen.

Titelfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: