Bastler gesucht! Tausend Meter lange Lichterkette soll Flussufer erleuchten

Halle (Saale) - Die Stadt Halle sammelt selbstgebastelte Laternen für eine besondere Aktion. Am Abend des 27. August sollen die Lampions zur "längsten Lichterkette an der Saale" verbunden werden, teilte die Stadtmarketing Halle GmbH am heutigen Samstag mit. 

Die Aktion "... hier unten leuchten wir" soll mit einer tausend Meter langen Lichterkette das Flussufer der Saale erleuchten. (Symbolbild)
Die Aktion "... hier unten leuchten wir" soll mit einer tausend Meter langen Lichterkette das Flussufer der Saale erleuchten. (Symbolbild)  © 123RF/Olga Yastremska

Die mehr als einen Kilometer lange Kette soll das Riveufer zum Leuchten bringen und als "Laternen-Freiluftausstellung" das in diesem Jahr wegen Corona abgesagte Laternenfest ersetzen, hieß es.

In Zukunft soll sie ein fester Bestandteil des Volksfestes werden.

Bastler können ihre Unikate vom 25. bis 27. August am "Verliebt in Halle"-Mobil am Riveufer abgeben. In der Tourist-Information werden den Angaben nach schon seit längerer Zeit zwei verschiedene Bastelsets angeboten, auch Kindergarten- und Hortkinder bastelten demnach bereits fleißig. 

Die vielen Kleinlaternen bekommen den Angaben zufolge große Unterstützung: 15 mehr als zwei Meter hohe und bunt bedruckte Großlaternen sollen zusätzlich entlang des Riveufers dekoriert werden.

 Die Aktion "... hier unten leuchten wir" laufe bis 30. August.

Titelfoto: 123RF/Olga Yastremska

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0