Bei Fahrkarten-Kontrolle: Frau (60) attackiert Bundespolizistin mit Laptop

Halle/Magdeburg - Mit einem Laptop hat eine 60 Jahre alte Frau ohne gültigen Fahrschein im Hauptbahnhof Halle auf eine 20-jährige Bundespolizistin eingeschlagen.

Die 60-Jährige wurde in einer S-Bahn aus Dessau kontrolliert und konnte keinen Fahrschein vorweisen. Dann kam es zum Streit. (Symbolbild)
Die 60-Jährige wurde in einer S-Bahn aus Dessau kontrolliert und konnte keinen Fahrschein vorweisen. Dann kam es zum Streit. (Symbolbild)  © Jan Woitas/ZB/dpa

Eine Streife der Bundespolizei war am Dienstag zu einer aus Dessau-Roßlau kommenden S-Bahn gerufen worden, in der die 60-Jährige zuvor keinen Fahrschein vorweisen konnte, wie die Bundespolizeiinspektion Magdeburg am Mittwoch mitteilte.

Bei der Kontrolle weigerte sich die Frau, den Zug zu verlassen. Stattdessen griff sie zu ihrer Laptoptasche und damit die die Bundespolizistin an. Die Beamtin blieb bei der Attacke unverletzt und konnte ihren Dienst fortsetzen.

Die aggressive Frau wurde wegen Leistungserschleichung, Hausfriedensbruch, gefährlicher Körperverletzung sowie tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Mehr Schutzsuchende erreichen Sachsen-Anhalt: Kapazitäten reichen noch aus
Sachsen-Anhalt Mehr Schutzsuchende erreichen Sachsen-Anhalt: Kapazitäten reichen noch aus

Nachdem die Frau die Dienststelle in Halle wieder verlassen konnte, setzte sie sich in den nächsten Zug in Richtung Magdeburg. Auch hier löste sie kein Ticket und wurde erneut kontrolliert.

Eine Streife der Bundespolizei erwartete die Reisende nach der Information durch das Zugpersonal im Magdeburger Hauptbahnhof, wo sie eine weitere Strafanzeige wegen der zweiten Fahrt ohne gültigen Fahrschein erhielt.

Titelfoto: Jan Woitas/ZB/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: