Beim vierten Versuch soll's klappen: AfD nimmt neuen Anlauf für Vizepräsident-Posten

Magdeburg - Die AfD-Landtagsfraktion unternimmt in Sachsen-Anhalt einen neuen Anlauf zur Wahl eines Vizepräsidenten im Landtag.

Christian Hecht (51, AfD) ist bereits der vierte AfD-Kandidat für den Vizepräsidenten-Posten im Landtag. (Archivbild)
Christian Hecht (51, AfD) ist bereits der vierte AfD-Kandidat für den Vizepräsidenten-Posten im Landtag. (Archivbild)  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Zur Sitzung des Parlaments Ende Januar soll der Halberstädter Abgeordnete Christian Hecht (51) als Kandidat vorgeschlagen werden, wie die AfD-Fraktion am Mittwoch auf Anfrage bestätigte.

Hecht war bereits im November nominiert worden, der Wahlvorschlag war jedoch kurzfristig zurückgezogen und die Wahl von der Tagesordnung genommen worden.

Mit Hecht unternimmt die AfD bereits den vierten Versuch, um im Landtag einen Vizepräsidenten zu erhalten.

Bundesweit erster Katastrophenmodus wegen Cyberangriff: Ein Jahr nach Attacke noch immer Folgen zu spüren
Sachsen-Anhalt Bundesweit erster Katastrophenmodus wegen Cyberangriff: Ein Jahr nach Attacke noch immer Folgen zu spüren

Zuvor hatten bereits die Bewerber Matthias Lieschke, Matthias Büttner und Hagen Kohl bei den anderen Fraktionen keine Zustimmung gefunden.

Die AfD stellt 23 von 97 Abgeordneten im Parlament und ist bei der Wahl auf die Unterstützung aus anderen Fraktionen angewiesen.

Linke, SPD und Grüne hatten zuletzt jedoch mehrfach deutlich gemacht, gar keinen Bewerber der AfD wählen zu wollen. Auch CDU und FDP äußerten sich zurückhaltend.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: