Horror am helllichten Tag: Pärchen in eigener Wohnung von Masken-Männern überfallen

Bernburg (Saale) - Filmreife, aber leider reelle Szenen eines Überfalls haben sich am Freitagnachmittag in Bernburg (Sachsen-Anhalt) abgespielt.

Der Vorfall ereignete sich in Bernburg (Sachsen-Anhalt).
Der Vorfall ereignete sich in Bernburg (Sachsen-Anhalt).  © Unsplash/Marina Reich

Ein 35-jähriger Mann hielt sich gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin (28) in seiner Wohnung auf. 

Gegen 14.05 Uhr verschafften sich plötzlich zwei maskierte Männer gewaltsam Zutritt zu den eigenen vier Wänden, attackierten den Mieter direkt mit einem Elektroschocker und zwangen das Pärchen in osteuropäischem Akzent, in die Küche zu gehen. 

Die Täter sollen laut Aussagen der Geschädigten mit Messer, Revolver und einem Brecheisen bewaffnet gewesen sein. 

Das Duo durchsuchte das Wohnzimmer nach Wertgegenständen und verstaute es in einen Rucksack des 35-Jährigen. 

Dieser drehte dann den Spieß herum! 

Er konnte sich mit einer Schreckschusswaffe aus der Küche bewaffnen und schoss in Richtung des maskierten Duos. "Diese flüchteten daraufhin aus der Wohnung", so Polizeisprecher Frank Küssner. 

Die Täter erbeuteten Schmuck, zwei Stangen Zigaretten und die Geldbörse samt Bargeld und Ausweispapieren des Mieters. Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Ergreifung der flüchtigen Männer.  

So wird das brutale Duo beschrieben:

1. Mann

  • etwa 30 Jahre alt 
  • ca. 1,75 Meter groß und dünn
  • dunklere Hautfarbe
  • osteuropäischer Akzent
  • trug eine Arbeitshose (dunkel mit orangefarbenen Streifen seitlich)
  • hatte eine Strumpfmaske über dem Kopf

2. Mann

  • dünne Gestalt
  • dunklere Hautfarbe
  • hatte ein dunkles Tuch vorm Gesicht

Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Kripo in Magdeburg unter der Telefonnummer 03915465196 entgegen. 

Titelfoto: Unsplash/Marina Reich

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0