Betrunkener fragt Männergruppe nach Zigarette, dann eskaliert die Situation

Magdeburg - In Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt hat sich in der Nacht zu Mittwoch eine tätliche Auseinandersetzung entwickelt.

Nachdem er nach einer Zigarette gefragt hatte, entwickelte sich zwischen einem 39-Jährigen und einer Gruppe junger Männer eine tätliche Auseinandersetzung. (Symbolbild)
Nachdem er nach einer Zigarette gefragt hatte, entwickelte sich zwischen einem 39-Jährigen und einer Gruppe junger Männer eine tätliche Auseinandersetzung. (Symbolbild)  © Unsplash/goldschmied

Ein 39 Jahre alter Mann war auf der Hundisburger Straße im Stadtteil Neue Neustadt unterwegs.

Gegen 1.15 Uhr sei er auf eine fünfköpfige Gruppe junger Männer gestoßen, die er nach einer Zigarette fragte, teilte Polizeisprecherin Heidi von Hoff mit.

Die Unbekannten hätten dem 39-Jährigen daraufhin eine Zigarette vor die Füße geworfen, woraufhin er anfing, die Gruppe anzupöbeln.

"In der weiteren Folge schlugen und traten zwei Personen aus der Gruppe, hierbei handelt es sich um Männer im Alter von 17 und 21 Jahren, auf den 39-Jährigen ein", so von Hoff weiter.

Als die hinzugerufene Polizei am Tatort eintraf, sei die Gruppierung geflüchtet.

Unweit der Hundisburger Straße konnten die beiden Täter wenig später in der Ritterstraße festgestellt werden.

Dem augenscheinlich betrunkenen 39-Jährigen sei vorsorglich ein Krankenwagen alarmiert worden, die Besatzung konnte aber keine Verletzungen feststellen.

Heidi von Hoff: "Die Polizei leitete ein entsprechendes Ermittlungsverfahren ein."

Titelfoto: Unsplash/goldschmied

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0