Meisterschaft der Floristen: Martin aus Dessau-Roßlau will "richtig auf die Kacke hauen"

Dessau-Roßlau/Berlin - Ende August wird in Berlin die Deutsche Meisterschaft der Floristen ausgetragen. Auch ein Sachsen-Anhalter befindet sich unter den Finalisten.

Martin Neumann will Deutschlands bester Florist werden.
Martin Neumann will Deutschlands bester Florist werden.  © PR

Insgesamt neun Floristinnen und Floristen aus unterschiedlichen Bundesländern messen sich am 20. August in verschiedenen Disziplinen - so gilt es, eine Pflanzarbeit, einen Raumschmuck, ein gebundenes Werkstück sowie eine Überraschungsarbeit zu präsentieren.

Auch Martin Neumann aus Dessau-Roßlau will sich den Titel sichern.

"Es war nicht der Traum von Ruhm und Ehre, der mich dazu motiviert hat, bei der Deutschen Meisterschaft der Floristen teilzunehmen", erzählt der Blumenkünstler im Vorfeld.

Jetzt bewerben: Der Umweltpreis Sachsen-Anhalt geht in die nächste Runde!
Sachsen-Anhalt Jetzt bewerben: Der Umweltpreis Sachsen-Anhalt geht in die nächste Runde!

"Sondern vielmehr die Chance, sich selbst zu fordern, Erfahrungen zu sammeln und dabei tolle Kollegen kennenzulernen."

Am meisten freue er sich auf die Werkstücke, die die Finalisten gestalten dürfen – und darauf, dabei "mal richtig auf die Kacke zu hauen!"

Das diesjährige Motto der Meisterschaft lautet Freiheit. Gerda Prinz aus der Fachjury erklärt den Hintergrund: "Die Corona-Pandemie, das aktuelle Weltgeschehen sowie Intoleranz oder Diskriminierung zeigen uns allen nur allzu deutlich, dass die Freiheit über allem steht und mit nichts gleichzusetzen ist."

Die Veranstaltung beginnt am 20. August um 8.30 Uhr im "Haubentaucher" in Berlin-Friedrichshain. Ab 18.30 Uhr geht dann die Preisverleihung mit anschließender Party los.

Titelfoto: PR

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: