Er soll Corona-Kritikern applaudiert haben: Hochrangiger Polizist suspendiert

Merseburg - Der Leiter des Polizeireviers Saalekreis soll auf einer Anti-Corona-Demo den Protestierenden applaudiert haben. Daraufhin wurde er suspendiert.

Ein Beamter aus dem Saalekreis soll auf einer Demo das Neutralitätsgebot der Polizei verletzt haben und wurde daraufhin suspendiert. (Symbolbild)
Ein Beamter aus dem Saalekreis soll auf einer Demo das Neutralitätsgebot der Polizei verletzt haben und wurde daraufhin suspendiert. (Symbolbild)  © Andreas Arnold/dpa

Nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung überwachte der betroffene Beamte mit seinen Kollegen das Demo-Geschehen, woraufhin ihnen von den Corona-Kritikern Beifall geklatscht wurde.

Daraufhin soll der hochrangige Polizeichef ebenfalls applaudiert haben - was allerdings die Folge hatte, dass er unverzüglich von seinen Aufgaben entbunden wurde.

Der Vorwurf: Mit seiner positiven Reaktion habe der Mann gegen das Neutralitätsgebot der Polizei verstoßen.

Interessanter Fund: 66-Jähriger entdeckt Granate auf seinem Dachboden
Sachsen-Anhalt Interessanter Fund: 66-Jähriger entdeckt Granate auf seinem Dachboden

Nun muss das Innenministerium den Fall prüfen, bis dahin gilt für den Beamten "das vorläufige sofortige Verbot der Führung der Dienstgeschäfte".

Um wen genau es sich bei dem suspendierten Beamten handelt, behielt das Ministerium mit Berufung auf die Persönlichkeitsrechte für sich. Er sei laut MZ aber ein "hochrangiger polizeilicher Entscheidungsträger".

Titelfoto: Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: