Er war gerade mal 17! Polizei fasst Drogendealer in Halle

Halle (Saale) - Am Hauptbahnhof in Halle hat die Bundespolizei einen 17-jährigen mutmaßlichen Drogendealer erwischt.

Der Teenager soll bereits zuvor mehrere Male mit dem Gesetz in Konflikt geraten sein. (Symbolbild)
Der Teenager soll bereits zuvor mehrere Male mit dem Gesetz in Konflikt geraten sein. (Symbolbild)  © foottoo/123rf

Der Teenager hatte Mittwochabend mehrere Betäubungsmittel sowie gebündeltes Bargeld im Wert von 220 Euro dabei, wie die Bundespolizeiinspektion am Donnerstag in Magdeburg mitteilte.

Zunächst hatten die Beamten den 17-Jährigen nach verbotenen oder gefährlichen Gegenständen gefragt - er holte eine Schreckschusswaffe sowie ein volles Magazin mit sieben Patronen aus der Hosentasche.

Weil er sich nicht ausweisen konnte, nahmen die Polizisten ihn mit auf das Revier. Dort fanden sie bei einer Durchsuchung das Geld sowie zehn Ecstasy-Tabletten, vier szenetypische Tütchen mit Crystal Meth, sechs weitere Tabletten und vier kleine Portionen Heroin.

Der 17-Jährige sei schon mehrere Male mit dem Gesetz in Konflikt geraten und müsse sich nun wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz erneut verantworten.

Titelfoto: foottoo/123rf

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0