Familiendrama in Halle? SEK-Einsatz in Mehrfamilienhaus

Halle (Saale) - Am Mittwoch kam es im Hallenser Stadtteil Heide-Nord zu einem Einsatz der Spezialkräfte des LKAs.

Die Polizei und eine Spezialeinheit des LKA waren im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei und eine Spezialeinheit des LKA waren im Einsatz. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Paul Zinken, dpa/Boris Roessler

Nach Angaben der Polizei hatte es sich um einen Einsatz eines Hallenser Amts gehandelt, bei dem die Stadt um polizeiliche Unterstützung gebeten hatte, da vor Ort eine potenzielle Gefahrensituation ausgemacht wurden.

Nach unbestätigten Informationen des Webportals "TV Halle" wollte das Jugendamt zwei 8- und 14-jährige Kinder im Netzweg in seine Obhut nehmen, was deren Mutter jedoch verweigerte.

Mit ihren Kindern soll sie sich in der Wohnung verbarrikadiert haben - die Polizei bestätigte dies jedoch nicht.

Unter anderem Spezialkräfte des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt waren laut Polizei im Einsatz, da es die Besonderheiten dieser Einsatzlage erforderlich machten.

Im Verlauf des Abends soll eine erneute Gefahrenprognose ergeben haben, dass keine Gefahr für Leib oder Leben eines oder mehrerer Menschen bestand.

Weitere Hintergründe sind bislang nicht bekannt.

Titelfoto: Montage: dpa/Paul Zinken, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0