Flammeninferno brennt Carports nieder: Kripo ermittelt

Stendal - In der Nacht zum Sonntag standen mehrere Carports in Stendal in Sachsen-Anhalt lichterloh in Flammen.

Kurz nach Mitternacht standen mehrere Carports in Stendal lichterloh in Flammen.
Kurz nach Mitternacht standen mehrere Carports in Stendal lichterloh in Flammen.  © Polizei Stendal

Gegen 0.20 Uhr hatten Anwohner den Notruf gewählt: Im Stendaler Nordwall waren mehrere Doppelcarports in Brand geraten. Zehn dort untergestellte Fahrzeuge wurden laut Polizei beschädigt, sieben davon brannten komplett aus.

Durch die Hitzeentwicklung kam es auch zu Beschädigungen an zwei angrenzenden Wohnhäusern. Feuerwehren der umliegenden Ortschaften eilten zur Hilfe und löschte das Feuer.

Der Sachschaden beläuft sich ersten Erkenntnissen zufolge auf circa 200.000 Euro. Bei den Löscharbeiten wurde ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr leicht verletzt.

Zehn Fahrzeuge in den Carports wurden beschädigt, sieben brannten komplett aus.
Zehn Fahrzeuge in den Carports wurden beschädigt, sieben brannten komplett aus.  © Polizei Stendal

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Titelfoto: Polizei Stendal

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: