Seine Kollegen fanden ihn: Forstarbeiter stirbt bei Baumfällarbeiten!

Annarode - Tragischer Unfall im Landkreis Mansfeld-Südharz: Bei Forstarbeiten in einem Waldstück zwischen Annarode und Gorenzen ist am Montagmorgen ein 58-Jähriger ums Leben gekommen.

Der Polizeisprecherin zufolge gehörten die Männer zu einem Forstunternehmen, das in dem Waldstück arbeiten vornehmen sollte. (Symbolbild)
Der Polizeisprecherin zufolge gehörten die Männer zu einem Forstunternehmen, das in dem Waldstück arbeiten vornehmen sollte. (Symbolbild)  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Wie eine Sprecherin der Polizei gegenüber TAG24 mitteilte, hatten Kollegen den Mann aufgefunden. "Bei uns ging die Meldung gegen 9.40 Uhr ein."

Die Männer sollen einige Meter voneinander entfernt gearbeitet haben. "Um sich dennoch abzusichern, wird bei derlei Arbeiten stets Funkkontakt gehalten", erklärte die Sprecherin.

"Als sich der 58-Jährige nicht mehr meldete und auch kein Sichtkontakt mehr hergestellt werden konnte, machten sich seine Kollegen auf die Suche nach ihm - und fanden ihn schließlich tödlich verletzt."

Polizei und Rettungskräfte wurden umgehend alarmiert. Letztere sollen noch versucht haben, den Mann zu versorgen, doch es half nichts mehr.

Derzeit ist noch unklar, wie genau es zu dem Unfall gekommen war.

Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0