Gefährlicher Ausflug auf gefrorenen Teich: Kinder brechen im Eis ein!

Güsten - Dieser Ausflug auf einen Teich in Güsten (Salzlandkreis) hätte böse enden können: Zwei Kinder sind am Samstagnachmittag im Eis eingebrochen. Doch die Mädchen hatten großes Glück.

Zwei Mädchen sind am Samstagnachmittag auf einem Teich im Eis eingebrochen. (Symbolbild)
Zwei Mädchen sind am Samstagnachmittag auf einem Teich im Eis eingebrochen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie das Polizeirevier Salzlandkreis am Sonntag mitteilte, seien Beamte aus Bernburg um 15.44 Uhr von einer besorgten Zeugin über Kinder auf der Eisfläche des Kiesschachts informiert worden.

Doch als die Polizisten schließlich am Teich ankamen, sei niemand mehr auf dem Eis gewesen!

Großes Aufatmen: "Dann konnten aber zwei Mädchen im Alter von 11 und 12 Jahren aufgefunden werden, welche bis in Hüfthöhe vollkommen durchnässt waren", heißt es in der Mittelung weiter.

Die beiden Kinder seien nach eigenen Angaben etwa 20 Meter vom Ufer entfernt durch die Eisschicht gebrochen!

Laut Polizei war das Wasser an der betroffenen Stelle aber glücklicherweise nicht sehr tief - die Mädchen konnten sich selbst befreien.

Die Kinder wurden an die alarmierten Rettungskräfte übergeben, untersucht und zu ihren Eltern gebracht.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0