Geisterfahrer auf der A2: Polizei stoppt 72-Jährigen

Magdeburg - Das hätte wirklich böse enden können: Ein 72-Jähriger ist mitten in der Nacht zum Freitag als Geisterfahrer auf der A2 unterwegs gewesen.

Lebensgefährliche Fahrt im Gegenverkehr: Die Polizei stoppte in der Nacht zum Freitag einen Geisterfahrer auf der A2. (Symbolbild)
Lebensgefährliche Fahrt im Gegenverkehr: Die Polizei stoppte in der Nacht zum Freitag einen Geisterfahrer auf der A2. (Symbolbild)  © Tobias Hase/dpa

Wie die Polizeiinspektion Magdeburg mitteilte, sei der Mann Richtung Berlin gefahren - und zwar auf der Fahrbahn nach Hannover.

Trotz des Abstechers in den Gegenverkehr, kam es glücklicherweise nicht zum Unfall: Durch einen "umsichtigen Lkw-Fahrer" habe der Geisterfahrer gegen 0.42 Uhr auf Höhe Magdeburg Rothensee gestoppt werden können.

Der 72-jährige Magdeburger machte laut Polizei einen "verwirrten Eindruck".

Transporter kollidiert beim Überholen mit Lkw: Fahrer (27) schwerst verletzt
Sachsen-Anhalt Transporter kollidiert beim Überholen mit Lkw: Fahrer (27) schwerst verletzt

Weiterfahren durfte der Mann nicht mehr: Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Die Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Titelfoto: Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: