Pegel enorm gesunken: Diese Fähre liegt (fast) trocken

Barby - Die anhaltende Trockenheit macht der Binnenschifffahrt schwer zu schaffen. In Mitteldeutschland sind unter anderem die Elbe und die Saale betroffen.

Auch die Boyen liegen hier schon fast komplett trocken.
Auch die Boyen liegen hier schon fast komplett trocken.  © Matthias Strauß

In Groß Rosenburg bei Barby (Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt) hat sich die Situation in und an der Saale zugespitzt. 

Die dortige Fähre, die Groß Rosenburg mit dem Tornitzer Ortsteil Werkleitz verbindet, musste ihren Betrieb einstellen. 

Normalerweise beträgt der Wasserstand an der Stelle 2,50 Meter, aktuell kann man ohne Mühe zu Fuß von einer zur anderen Flussseite gelangen. Auch Boyen liegen hier fast vollständig auf dem Trockenen. 

Auch an der Elbe ist die Lage dramatisch. Die Fähren sind zwar noch im Einsatz, die Schifffahrt läuft allerdings nur eingeschränkt.

An der Magdeburger Strombrücke wurden am Freitagmorgen nur noch 75 Zentimeter gemessen. Mitte kommender Woche könnte es schätzungsweise weitere 20 Zentimeter nach unten gehen. 

Die Fähre Groß Rosenburg über die Saale musste ihren Betrieb einstellen.
Die Fähre Groß Rosenburg über die Saale musste ihren Betrieb einstellen.  © Matthias Strauß

Der nächste Regen in Mitteldeutschland ist für Sonntag angekündigt. Am morgigen Samstag werden aber nochmals Temperaturen von teils über 30 Grad erwartet. 

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0