Haseloff: Keine Corona-Lockerung für Silvester, Weihnachten offen

Magdeburg - Für Silvester gibt es in Sachsen-Anhalt voraussichtlich keine Lockerungen der Corona-Regeln.

Reiner Haseloff (66, CDU), Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt.
Reiner Haseloff (66, CDU), Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt.  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

"Silvester kann man schon im Prinzip ausbuchen, da werden wir bei der straffen Regelung mit Sicherheit bleiben. Über Weihnachten sind wir noch in der Enscheidungsphase, ob wir bei der angekündigten Möglichkeit bis zu zehn Personen bleiben", sagte Ministerpräsident Reiner Haseloff (66, CDU) nach einer Kabinettssitzung. Das Kabinett werde in der kommenden Woche entscheiden.

Aktuell dürfen sich maximal fünf Menschen treffen, Kinder unter 14 Jahren nicht mitgezählt.

Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (58, SPD) kündigte an, man sehe sich bis zur kommenden Woche die Infektionszahlen an, um zu entscheiden.

Ursprünglich war geplant, dass sich über die Feiertage bis zu zehn statt fünf Menschen treffen können sollen. Das war aber immer abhängig gemacht worden vom Infektionsgeschehen.

Haseloff und Grimm-Benne appellierten an die Bürgerinnen und Bürger, die Regelungen einzuhalten, um die Infektionszahlen zu senken.

Sachsen-Anhalt hat im Vergleich etwa zu Thüringen und Sachsen geringere Infektionszahlen. In Sachsen, wo es massenhafte Corona-Infektionen gibt, wird das öffentliche Leben heruntergefahren (TAG24 berichtete). In Thüringen sollen die Corona-Kontaktbeschränkungen an den Weihnachtsfeiertagen wegen der hohen Infektionszahlen nicht gelockert werden.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0