Leiche in Magdeburg angespült: Ist es der vermisste Schwimmer?

Magdeburg - In Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt ist am Donnerstagvormittag eine Wasserleiche entdeckt worden.

Am Sonntag hatte die Polizei nach einem Schwimmer gesucht, der nach einem Sprung in die Fluten nicht wieder aufgetaucht war. Nun wurde in der Nähe eine Leiche angespült.
Am Sonntag hatte die Polizei nach einem Schwimmer gesucht, der nach einem Sprung in die Fluten nicht wieder aufgetaucht war. Nun wurde in der Nähe eine Leiche angespült.  © Thomas Schulz

Bauarbeiter hatten den Leichnam, der an der Anna-Ebert-Brücke an der Alten Elbe an einem Baugerüst angeschwemmt worden war, gegen 10.30 Uhr gefunden. Das teilte die Polizei am Nachmittag mit.

Zur Ermittlung der Todesursache und Klärung der Identität wurde die Leiche in die Rechtsmedizin gebracht.

Unklar ist den Angaben zufolge, ob es eventuell einen Zusammenhang mit einem Vorfall vom 11. Juli gibt.

Auto rollt von Grundstück und kracht in Transporter: Mädchen (5) schwer verletzt
Sachsen-Anhalt Auto rollt von Grundstück und kracht in Transporter: Mädchen (5) schwer verletzt

Am Sonntagnachmittag war rund eineinhalb Kilometer stromaufwärts ein junger Mann zum Baden in das Wasser der Alten Elbe gestiegen und nicht wieder aufgetaucht.

Alle Suchmaßnahmen waren erfolglos geblieben.

Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

Titelfoto: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: