Mann (30) klingelt an der Tür und attackiert Bewohner mit Messer

Oranienbaum-Wörlitz - Am Sonntag hat es am frühen Morgen eine brutale Attacke auf den Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Landkreis Wittenberg gegeben.

Der Mann befindet sich mittlerweile in U-Haft. (Symbolbild)
Der Mann befindet sich mittlerweile in U-Haft. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Staatsanwaltschaft und die Polizeiinspektion in Dessau-Roßlau am Montag mitteilten, hatte ein 30-Jähriger gegen 5.30 Uhr an der Haustür eines Mehrfamilienhauses in Oranienbaum-Wörlitz geklingelt und den dort wohnenden Mann (36) um die Herausgabe von Bargeld gebeten haben.

Da dieser verneinte, zückte der Räuber dann ein Messer und versuchte, seinen Gegenüber mit der Waffe zu verletzten.

Der 36-Jährige wich aus und erlitt eine Stichwunde an der Hand, bevor er davon rannte. Die herbeigerufene Polizei konnte den Angreifer in seiner Wohnung festnehmen. Dort fanden die Beamten auch eine nicht geringe Menge Cannabis, welches sofort beschlagnahmt wurde.

Am Montag dann stellte die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau einen Antrag auf einen Haftbefehl, welcher durch den Ermittlungsrichter dann auch erlassen wurde.

Der 30-Jährige befindet sich nun in U-Haft. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0