Mann besprüht Frau (58) mit mysteriöser Flüssigkeit: Polizei sucht nach Zeugen

Wittenberg - Am Montagnachmittag wurde eine 58-Jährige im Bereich des Wittenberger Hauptbahnhofs mit einer gefährlichen Flüssigkeit bespritzt.

Mit einem Rettungswagen wurde die 58-Jährige in ein Krankenhaus verbracht. Sie erlitt Reizungen in den Augen, den Atemwegen und an der Haut. (Symbolbild)
Mit einem Rettungswagen wurde die 58-Jährige in ein Krankenhaus verbracht. Sie erlitt Reizungen in den Augen, den Atemwegen und an der Haut. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, war die Dame um 16.39 Uhr vom Hauptbahnhof kommend in Richtung Ernst-Kamieth-Straße unterwegs, als sie plötzlich von einem Mann beleidigt wurde.

Dieser fuhr mit seinem Fahrrad an ihr vorbei, lauerte ihr hinter einer Ecke auf und beleidigte sie dort mit einem Kumpanen erneut. Er versperrte ihr den Weg mit seinem Rad und sprühte ihr auf einmal eine unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht und an den Hals. Dann flüchtete der Mann.

Die 58-Jährige verspürte starke Reizungen in ihren Augen und Atemwegen, außerdem rötete sich ihre Haut. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Banden-Diebstahl in der Provinz: Haftbefehle gegen mehrere Tatverdächtige
Sachsen-Anhalt Nach Banden-Diebstahl in der Provinz: Haftbefehle gegen mehrere Tatverdächtige

Vom Täter fehlt jede Spur. Er wurde wie folgt beschrieben:

  • circa 25 bis 30 Jahre alt
  • etwa 180 Zentimeter groß
  • blonde, ins Gesicht gekämmte Haare
  • bekleidet mit einem gestreiften Pullover
  • machte einen ungepflegten Eindruck
  • führte ein Fahrrad mit

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat oder der Identität des Täters geben können, sich im Polizeirevier Wittenberg unter 034914690 oder per Mail unter prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: