Mitten am Tag in Magdeburg: Polizeibekannter Mann überfällt Spielothek

Magdeburg - Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle im Stadtteil Sudenburg am Samstagvormittag konnte der Täter zunächst samt Beute flüchten, später aber festgenommen werden.

Die Polizei konnte den Täter noch in der Nähe des Tatortes stellen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den Täter noch in der Nähe des Tatortes stellen. (Symbolbild)  © 123RF/Jaromír Chalabala

Laut Polizei habe gegen 10 Uhr eine männliche, maskierte Person die Spielothek im Südwesten Magdeburgs durch einen Hintereingang betreten und unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe von Bargeld gefordert.

Als sich der Mann über den Kassenbereich beugte, habe die 48-jährige Mitarbeiterin den Notrufknopf betätigen können. Daraufhin soll der Täter die Kassenschublade herausgerissen und das nun am Boden liegende Geld aufgesammelt haben.

Ein 52 Jahre alter Zeuge, der durch den Hilferuf der Mitarbeiterin auf die Tat aufmerksam geworden war, versuchte, den Täter aufzuhalten. Dieser konnte sich jedoch losreißen und flüchten.

Die alarmierte Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen ein, sodass der Beschuldigte samt Tatwaffe und Beute nach kurzer Zeit in der Nähe des Tatortes festgenommen werden konnte.

Es handelt sich um einen polizeibekannten 38-Jährigen, der die Tat während der Vernehmung zugab.

Am heutigen Sonntagmittag wurde Haftbefehl wegen schweren Raubes erlassen. Der Täter befindet sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.

Titelfoto: 123RF/Jaromír Chalabala

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0