Möglicher Bombenfund in Dessau-Roßlau!

Dessau-Roßlau - In Dessau-Roßlau gibt es nach einer Bodensondierung den Verdacht auf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Sollte es sich tatsächlich um eine Bombe handeln, sollten sich Anwohner auf eine Evakuierung einstellen. (Symbolbild)
Sollte es sich tatsächlich um eine Bombe handeln, sollten sich Anwohner auf eine Evakuierung einstellen. (Symbolbild)  © Swen Pförtner/dpa

An ähnlicher Stelle in Dessau-Siedlung/Ziebigk sei schon vor zwei Jahren eine Fliegerbombe entdeckt und erfolgreich entschärft worden, teilte die Stadt am heutigen Montag mit. 

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst prüfe den Fund am 10. Juli. Zurzeit gehe von ihm keine öffentliche Gefahr aus, betonte die Stadt. 

Sollte es sich um eine Bombe handeln, müsse das umliegende Wohngebiet am 11. Juli voraussichtlich evakuiert werden. Der Radius könne zwischen 1000 und 500 Metern liegen und müsse noch genau bestimmt werden.

Die Anwohner sollten sich auf die Evakuierung am 11. Juli einstellen.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0