Mit 100 km/h! Mopedfahrer (16) liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei!

Ragösen - Da haben die Beamten sicherlich nicht schlecht geschaut! Auf der Landstraße 121 zwischen Ragösen und Hundeluft (Landkreis Wittenberg) hat sich am Freitag ein 16-Jähriger eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert - mit einem Moped!

Eine gewöhnliche Simson S51 erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von rund 60 Kilometern pro Stunde. (Symbolbild)
Eine gewöhnliche Simson S51 erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von rund 60 Kilometern pro Stunde. (Symbolbild)  © Hendrik Schmidt/ZB/dpa

Und das nicht mit irgendeinem Moped, sondern mit einer guten, alten DDR-Maschine vom Typ S51.

Der 16-Jährige war den Beamten auf der Landstraße aufgefallen. Als sie hinter ihm fuhren, stellten sie bereits fest, dass das Zweirad teils mit einer Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde unterwegs war. Zur Einordnung: Eine gewöhnliche S51 schaffte eine Geschwindigkeit von höchstens etwa 60 Kilometern pro Stunde.

Die Beamten eilten dem Moped somit weiter nach. Erst in Ragösen konnten sie den Fahrer jedoch schließlich auch anhalten und kontrollieren.

Dabei stellte sich heraus, dass der 16-Jährige weder über Papiere noch über eine Fahrerlaubnis verfügte. Gegen den Raser wurden Strafverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Das Moped wurde sichergestellt.

Die Ermittler wollen herausfinden, inwiefern es frisiert wurde, um diese Geschwindigkeiten zu erreichen.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/ZB/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0