Polizist gibt Warnschuss ab! Gleich zwei wilde Verfolgungsjagden in Magdeburg

Magdeburg - Bei Verkehrskontrollen in Magdeburg versuchten gleich zwei Fahrer die Flucht zu ergreifen. Bei der Verfolgung eines Autofahrers hat ein Polizist am frühen Mittwochmorgen einen Warnschuss abgegeben. 

Ein Polizist gab bei der Verfolgung einen Warnschuss ab. (Symbolbild)
Ein Polizist gab bei der Verfolgung einen Warnschuss ab. (Symbolbild)  © Jaromír Chalabala/123RF

Als der 31-jährige Autofahrer kontrolliert werden sollte, gab er zunächst Gas und floh mit seinem Wagen, wie die Polizei mitteilte. Als er sich im Gleisbett der Straßenbahn festgefahren hatte, setzte er seine Flucht demnach zu Fuß fort.

Erst als die ihm nachlaufenden Polizisten den Warnschuss in die Luft abgaben, blieb der Mann stehen. 

Ein Drogenschnelltest bei dem 31-Jährigen reagierte den Angaben zufolge positiv. Die Überprüfung der an seinem Fahrzeug angebrachten Kennzeichen ergab, dass diese gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben waren.

Auch ein 18-Jähriger suchte in der Nacht sein Heil in der Flucht. Als er sich der Kontrolle entzog, prallte er mit seinem Auto gegen zwei geparkte Autos. 

Den Unfallwagen ließ er stehen und flüchtete zu Fuß weiter, konnte jedoch von der Polizei gestellt werden.

Im Auto fanden die Beamten eine Schreckschusspistole.

 Zudem stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein hat.

Titelfoto: Jaromír Chalabala/123RF

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0