Riesen Schock beim Spazierengehen: Familie findet Schädel in einer Kiste

Ebendorf - Eine Familie in Ebendorf (Landkreis Börde) wollte eigentlich nur Spazierengehen. Doch dann machten sie einen vermeintlichen Grusel-Fund.

In einer versteckten Geocaching-Kiste werden Gegenstände gelegt, die von den Findern getauscht werden. (Symbolbild)
In einer versteckten Geocaching-Kiste werden Gegenstände gelegt, die von den Findern getauscht werden. (Symbolbild)  © 123rf/nameinframe1

In einem Gebüsch entdeckten die Personen einen schwarzen Behälter. Dann der große Schreck: Darin fanden sie einen Schädel.

Ohne lange zu zögern, riefen sie die Polizei. Die angerückten Beamten untersuchten das Fundstück und konnten Entwarnung geben, berichtet das Polizeirevier Börde.

Der Schädel bestand aus Kunststoff. Im Behälter lag zusätzlich ein Zettel mit Koordinaten. Sofort war klar: Es handelt sich bei dieser Kiste um ein "Fundort" der digitalen Schnitzeljagd "Geocaching".

Es darf gefeiert werden: Deutsch-deutsche Grenze auf dem Brocken vor genau 33 Jahren geöffnet
Sachsen-Anhalt Es darf gefeiert werden: Deutsch-deutsche Grenze auf dem Brocken vor genau 33 Jahren geöffnet

Bei diesem Spiel teilen Personen im Internet die GPS-Koordinaten von solchen "Schatzkisten". Oft tauschen Finder dabei die darin enthaltenen Gegenstände und tragen sich in ein Logbuch ein.

Eines dieser Tauschgegenstände scheint auch der Plastik-Schädel zu sein.

Ob die Polizei den Fund wieder zurückgelegt oder mitgenommen hat, ist nicht mitgeteilt worden.

Titelfoto: 123rf/nameinframe1

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: