Schwerer Raub: Pärchen auf Supermarkt-Parkplatz misshandelt und verletzt

Schönebeck - Am Dienstagabend wurden ein Mann und eine Frau auf dem Parkplatz eines Discounters in Schönebeck ausgeraubt und schwer verletzt.

Die Polizei konnte die Tatverdächtigen in Magdeburg stellen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte die Tatverdächtigen in Magdeburg stellen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nach Angaben der Polizei hatten die Täter gegen 18.47 Uhr ein Pärchen auf den Parkplatz gelockt, um "etwas klären zu können". Dort angekommen wurden die beiden sofort attackiert und körperlich misshandelt. Sowohl der 33-Jährige, als auch seine 26-jährige Begleitung wurden dabei erheblich verletzt.

Mit einem Messer und einer weiteren Waffe bedrohten die Täter ihre Opfer und entrissen der Frau Bargeld aus ihrer Bauchtasche. Der 33-Jährige alarmierte die Polizei, die eintraf, als die Täter bereits geflüchtet waren.

Im Verlauf der Ermittlungen konnten die beiden Tatverdächtigen (29 und 38 Jahre) am frühen Mittwochmorgen in Magdeburg gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Zum genauen Tatgeschehen wird nun ermittelt. Beim Durchsuchen der Wohnung der Täter wurden zwei Schreckschusswaffen gefunden und sichergestellt.

Am Donnerstag erließ die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen die Tatverdächtigen. Diese wurden in einer JVA untergebracht.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0