SEK-Einsatz! 66-Jähriger soll im Treppenhaus geschossen haben, Polizei findet mehrere Waffen

Halle - Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) hat in Halle-Neustadt einen 66-Jährigen mit mehreren Waffen festgenommen.

Der 66-Jährige wurde von der Polizei festgenommen. (Symbolbild)
Der 66-Jährige wurde von der Polizei festgenommen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der Mann soll nach Zeugenaussagen am gestrigen Mittwochabend im Hausflur des Wohnblocks Schüsse abgegeben haben, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. 

Ein Anwohner habe den 66-Jährigen daraufhin zur Rede stellen wollen. Dabei sei es zu Handgreiflichkeiten gekommen, hieß es. 

Der 66-Jährige verbarrikadierte sich anschließend in seiner Wohnung. Das hinzugerufene SEK verschaffte sich kurz nach Mitternacht Zugang zur Wohnung und überwältigte den Mann.

Bevölkerungswachstum: Mehr Zuzug in Sachsen-Anhalt als Fortzug
Sachsen-Anhalt Bevölkerungswachstum: Mehr Zuzug in Sachsen-Anhalt als Fortzug

In der Wohnung fanden die Beamten den Angaben zufolge zwei Druckluftwaffen und drei Schreckschusswaffen. 

Der 66-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Er hatte laut Atemtest mehr als zwei Promille Alkohol im Blut intus. Verletzt wurde niemand.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: