Spitzenwert! Bundesweit heißester Herbsttag 2021 in Sachsen-Anhalt registriert

Leipzig - Der bundesweit heißeste Tag des Herbstes 2021 wurde in Sachsen-Anhalt gemessen.

In Sachsen-Anhalt wurde es im September nochmal bis zu 30 Grad heiß. (Symbolbild)
In Sachsen-Anhalt wurde es im September nochmal bis zu 30 Grad heiß. (Symbolbild)  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag mitteilte, zeigte das Thermometer am 9. September in Huy-Pabstorf westlich von Magdeburg den Spitzenwert von 30,0 Grad Celsius an.

Insgesamt präsentierten sich die Herbstmonate September bis November relativ warm und sonnig. Nach einer vorläufigen Auswertung der Wetterdaten habe die Durchschnittstemperatur mit 10,3 Grad Celsius über dem langjährigen Vergleichswert von 9,2 Grad gelegen.

Die Sonne schien laut DWD über 340 Stunden. Auch das war deutlich mehr als in der international üblichen Referenzperiode zwischen 1961 und 1990 (299 Stunden). Dieser Vergleichswert ermöglicht laut Wetterdienst eine bessere Einschätzung des Klimawandels.

Lediglich beim Niederschlag lag Sachsen-Anhalt genau im Soll. Mit knapp 120 Litern pro Quadratmeter wurde exakt der Referenzwert erreicht.

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: