Spritztour mit Go-Kart endet für Betrunkenen bei der Polizei

Magdeburg - Ein 28-Jähriger hat in Magdeburg eine nächtliche Spritztour mit einem Go-Kart gemacht und sich dabei eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Ein 28-jähriger Mann war betrunken mit einem Go-Kart im Straßenverkehr unterwegs. (Symbolbild)
Ein 28-jähriger Mann war betrunken mit einem Go-Kart im Straßenverkehr unterwegs. (Symbolbild)  © 123RF/Henadzi Pechan

Zeugen alarmierten in der Nacht zu Sonntag die Einsatzkräfte, weil der Mann mit seinem Renngefährt in der Alten Neustadt auf der Straße unterwegs war.

Trotz mehrerer Anhaltebitten brauste der 28-Jährige einem Streifenwagen davon, wie die Polizei mitteilte.

Die Flucht sei geendet, als der Go-Kart-Fahrer eine Kurve unterschätzte und gegen einen Baum prallte.

Als die Polizisten den unverletzten Mann kontrollierten, stellten sie fest, dass er keinen Führerschein hatte, dafür aber 1,8 Promille Atemalkohol.

Sein Rennwagen war nicht für den Straßenverkehr zugelassen.



Da der 28-Jährige sich bei der Kontrolle den Angaben zufolge widersetzte, wurde er auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Titelfoto: 123RF/Henadzi Pechan

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0